Titelaufnahme

Titel
Bowling alone or bowling at all? : The effect of unemployment on social participation / Lars Kunze and Nicolai Suppa
VerfasserKunze, Lars In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Suppa, Nicolai In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenBochum : RWI, 2014
Umfang50 S. : graph. Darst.
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SerieRuhr economic papers ; 510
SchlagwörterDeutschland In Wikipedia suchen nach Deutschland / Interaktion In Wikipedia suchen nach Interaktion / Arbeitsloser In Wikipedia suchen nach Arbeitsloser / Teilhabe In Wikipedia suchen nach Teilhabe / Online-Publikation In Wikipedia suchen nach Online-Publikation
ISBN978-3-86788-585-0
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-42923 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Bowling alone or bowling at all? [0.25 mb]
Zusammenfassung

This article examines the impact of unemployment on social participation for Germany using the German Socio-Economic Panel. We find significant negative, robust and, for some activities, lasting effects of unemployment on social participation. Causality is established by focussing on plant closures as exogenous entries into unemployment. Social norms, labor market prospects and the perception of individual failure are shown to be relevant for explaining these findings. Furthermore, our results not only (i) provide novel insights into the determinants of the unemployed's unhappiness but also (ii) highlight an hitherto unexplored channel through which unemployment infl uences economic outcomes, namely by altering the long-run level of social capital, and (iii) point to an alternative explanation of unemployment hysteresis based on access to information.

Dieser Aufsatz untersucht den Einfluss von Arbeitslosigkeit auf soziale Teilnahme in Deutschland mit Hilfe von Daten des Sozio-oekonomischen Panels. Die Autoren finden signifikant negative, robuste und, für bestimmte Aktivitäten, andauernde Effekte von Arbeitslosigkeit auf soziale Teilnahme. Eine kausale Interpretation der Ergebnisse wird durch die Betrachtung von Betriebsschließungen als exogene Eintritte in Arbeitslosigkeit ermöglicht. Soziale Normen, Arbeitsmarktaussichten sowie die Wahrnehmung individuellen Versagens spielen eine wichtige Rolle für die Erklärung dieser Resultate. Zudem liefern die Ergebnisse (i) neue Einsichten in die Determinanten der Lebenszufriedenheit von Arbeitslosen, (ii) betonen einen bisher vernachlässigten Wirkungskanal, durch welchen Arbeitslosigkeit ökonomische Zustände beeinflusst - die Veränderung des langfristigen Niveaus an Sozialkapital - und (iii) deuten auf eine alternative Erklärung für das Phänomen der Arbeitsmarkt Hysteresis, basierend auf einem eingeschränkten Informationszugang, hin.

Klassifikation
Links
Nachweis