Titelaufnahme

Titel
Towards a multidimensional poverty index for Germany / Nicolai Suppa
VerfasserSuppa, Nicolai In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenBochum [u.a.] : RWI, 2015
Umfang55 S. : zahlr. graph. Darst.
SerieRuhr economic papers ; 541
SchlagwörterDeutschland In Wikipedia suchen nach Deutschland / Armut In Wikipedia suchen nach Armut / Mehrdimensionalität In Wikipedia suchen nach Mehrdimensionalität / Sozioökonomisches Panel In Wikipedia suchen nach Sozioökonomisches Panel / Teilhabe In Wikipedia suchen nach Teilhabe / Praktische Vernunft In Wikipedia suchen nach Praktische Vernunft / Online-Publikation In Wikipedia suchen nach Online-Publikation
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-45813 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Towards a multidimensional poverty index for Germany [0.36 mb]
Zusammenfassung

This paper compiles a multidimensional poverty index for Germany. Drawing on the capability approach as conceptual framework, I apply the Alkire-Foster method using German panel data. I suggest new operationalizations for two dimensions: social participation and practical reason, the latter drawing on recent findings in experimental economics. The results are consistent with earlier findings, but also reveal several new insights. Specifically, numerous decompositions of the poverty index prove helpful in better tracking and understanding developments. Moreover, I find poor individuals to be adversely affected by general trends in deprivation indicators. Comparing multidimensional and income-based methods, I find only a modest overlap of people considered as poor by both approaches. Moreover, I address the role of income as a dimension in multidimensional poverty indices.

Der vorliegende Beitrag erstellt einen mehrdimensionalen Armutsindex für Deutschland. Konzeptionell eingebettet in den Capability-Ansatz, wird die Alkire-Foster Methode mit deutschen Paneldaten verwendet. Der Beitrag schlägt die Operationalisierung für zwei weitere Dimensionen vor: soziale Partizipation und praktische Vernunft, wobei letztere auf aktuellen Ergebnissen der Verhaltensökonomie basiert. Die empirischen Befunde sind konsistent mit früheren Ergebnissen, eröffnen aber auch neue Einsichten. Insbesondere die vielfältigen Zerlegungen des Armutsindexes erweisen sich als hilfreich, um wichtige Entwicklungen nachzuzeichnen und besser zu verstehen. Ein Vergleich von mehrdimensionalen mit einkommensbasierten Methoden offenbart eine nur mäßige Überschneidung der als arm identifizierten Personen. Schließlich wird auch die Rolle von Einkommen als weitere Dimension diskutiert.

Klassifikation
Links
Nachweis