Titelaufnahme

Titel
Sorting in an urban housing market - is there a response to demographic change? / Uwe Neumann and Lisa Taruttis
VerfasserNeumann, Uwe In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Taruttis, Lisa
ErschienenEssen, Germany : RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, 2018 ; Bochum, Germany : Ruhr-Universität Bochum (RUB), Department of Economics, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (31 Seiten) : Illustrationen
SerieRuhr economic papers ; #784
SchlagwörterDortmund In Wikipedia suchen nach Dortmund / Mietpreis In Wikipedia suchen nach Mietpreis / Bodenpreis In Wikipedia suchen nach Bodenpreis / Segregation <Soziologie> In Wikipedia suchen nach Segregation Soziologie / Bevölkerungsentwicklung In Wikipedia suchen nach Bevölkerungsentwicklung / Geschichte 2007-2016 In Wikipedia suchen nach Geschichte 2007-2016
ISBN978-3-86788-912-4
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-110180 Persistent Identifier (URN)
DOI10.4419/86788912 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Sorting in an urban housing market - is there a response to demographic change? [0.45 mb]
Zusammenfassung

In urban areas, there is considerable neighbourhood-level variation in population characteristics. Using Dortmund as a case study we analyse whether and to what extent rents, housing prices and segregation dynamics corresponded with demographic ageing in urban neighbourhoods between 2007 and 2016. We find that in Dortmund so far there has been no slump of the housing market in neighbourhoods where the population ages more rapidly. Nevertheless, over the study period demographic segregation was on the rise and, according to a hedonic analysis, prices for apartments were higher in districts with a comparatively "younger" population. In the course of further demographic change in Germany, which has come to a contemporary halt due to immigration, the response to ageing on urban housing markets in terms of location choice and prices may therefore become more evident. A large-scale urban regeneration project has revitalised the housing market of a declining Dortmund community during this decade. Since local ageing has not affected housing markets seve6rely so far, it appears to be within the scope of urban policy to upgrade the attractiveness of ageing neighbourhoods as perceived by younger generations.

Städtische Gebiete sind durch erhebliche Unterschiede der Bevölkerungsmerkmale von Nachbarschaften gekennzeichnet. Wir gehen am Beispiel von Dortmund der Frage nach, ob und inwiefern Mieten, Immobilienpreise und Segregationsprozesse im Zeitraum von 2007 bis 2016 einen Zusammenhang mit dem Fortschritt des demographischen Wandels in städtischen Teilräumen erkennen lassen. Die Ergebnisse zeigen, dass in Dortmund bislang kein erheblicher Preisrückgang der Immobilien in Nachbarschaften mit alternder Bevölkerung eingetreten ist. Die demographische Segregation nahm jedoch im Untersuchungszeitraum zu und einer hedonischen Preisanalyse zu Folge waren die Preise für Eigentumswohnungen in Wohngebieten mit vergleichsweise "junger" Bevölkerung im Gesamtzeitraum insgesamt höher. Im Zuge des zukünftigen demografischen Wandels in Deutschland, der sich angesichts einer starken Zuwanderung verlangsamt hat, könnte die Antwort des Wohnungsmarkts auf die Alterung der Bevölkerung deutlicher ausfallen. Das groß angelegte Stadterneuerungsvorhaben um den Phoenix See in Hörde führte zur Wiederbelebung des Wohnungsmarkts einer vom Bevölkerungsrückgang gekennzeichneten Dortmunder Nachbarschaft. Da die Alterung der örtlichen Bevölkerung offenbar noch nicht mit erheblichen Auswirkungen auf die lokalen Wohnungsmärkte verbunden ist, dürfte es im Spielraum der Stadtentwicklungspolitik liegen, die Attraktivität alternder Nachbarschaften aus der Sicht jüngerer Generationen zu steigern.

Klassifikation
Links
Nachweis