Titelaufnahme

Titel
Lehrkräfte im Quereinstieg: sozial ungleich verteilt? : eine Analyse zum Lehrermangel an Berliner Grundschulen / Dirk Richter, Alexandra Marx und Dirk Zorn
VerfasserRichter, Dirk In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Marx, Alexandra In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Zorn, Dirk In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenGütersloh : Bertelsmann Stiftung, September 2018 ; © September 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (35 Seiten) : Diagramme
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-111166 Persistent Identifier (URN)
DOI10.11586/2018048 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist nur an den Bibliotheksrechnern in den Räumen der ULB zugänglich.
Zusammenfassung

Der Lehrermangel spitzt sich zu, denn die Anzahl der Lehramtsabsolventen hält nicht Schritt mit den steigenden Schülerzahlen. Das spüren vor allem die Grundschulen. Der Quereinstieg in den Lehrerberuf wird von der Ausnahme zunehmend zur Regel. Quereinsteiger werden dabei besonders häufig an Brennpunktschulen eingesetzt, wie unsere Studie erstmalig auf Basis von Daten aller öffentlichen Grundschulen des Landes Berlin aufzeigt. Im Mittel unterrichten dort doppelt so viele nicht grundständig ausgebildete Lehrkräfte wie an Schulen mit einem geringen Anteil von Kindern aus einkommensschwachen Haushalten. Durch eine aktivere Steuerung und eine attraktivere Ausstattung dieser Schulen muss vermieden werden, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche besonders unter dem Lehrermangel leiden.

Klassifikation
Links
Nachweis