Titelaufnahme

Titel
Long-run consequences of informal elderly care and implications of public long-term care insurance / Thorben Korfhage
VerfasserKorfhage, Thorben In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenEssen, Germany : RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, 2019 ; Bochum, Germany : Ruhr-Universität Bochum (RUB), Department of Economics, 2019
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (53 Seiten) : Illustrationen
SerieRuhr economic papers ; #813
ISBN978-3-86788-942-1
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-118037 Persistent Identifier (URN)
DOI10.4419/86788942 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Dateien
Long-run consequences of informal elderly care and implications of public long-term care insurance [1.06 mb]
Zusammenfassung

In this paper, I estimate a dynamic structural model of labor supply, retirement, and informal care supply, incorporating labor market frictions and the German tax and benefit system. I find that informal elderly care has adverse and persistent effects on labor market outcomes and therefore negatively affects lifetime earnings, future pension benefits, and individuals well-being. These consequences of caregiving are heterogeneous and depend on age, previous earnings, and institutional regulations. Policy simulations suggest that, even though fiscally costly, public long-term care insurance can offset the personal costs of caregiving to a large extent - in particular for low-income individuals.

In diesem Artikel schätze ich ein dynamisches, strukturelles Modell zur Erklärung informeller Altenpflege sowie der Rentenentscheidung und des Arbeitsangebots potenziell pflegender Familienangehöriger. Das Modell erfasst Friktionen des Arbeitsmarktes sowie die Eigenschaften des deutschen Steuer- und Transfersystems. Simulationsergebnisse verdeutlichen die negativen und persistenten Effekte von informeller Altenpflege auf das Arbeitsangebot der pflegenden Personen. Daraus ergeben sich negative Auswirkungen für des Lebenseinkommen, die zukünftige Rentenbezüge und die individuelle Wohlfahrt der betroffenen Personen. Diese Auswirkungen sind jedoch sehr heterogen und hängen insbesondere vom Alter und vom bisherigen Einkommen ab. Die Ergebnisse legen außerdem nahe, dass Geldleistungen der Pflegeversicherung sowie die Möglichkeit Rentenansprüche für Pflege zu erhalten die negativen Auswirkungen der Pflege abfedern können - insbesondere für Geringverdiener. Jedoch sind diese Leistungen auch mit erheblichen fiskalischen Kosten verbunden.

Klassifikation
Links
Nachweis