Titelaufnahme

Titel
Speaking the same language : the effect of foreign origin teachers on students' language skills / Lisa Sofie Höckel
VerfasserHöckel, Lisa Sofie
ErschienenEssen, Germany : RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, 2020 ; Bochum, Germany : Ruhr-Universität Bochum (RUB), Department of Economics, 2020
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (49 Seiten) : Illustrationen
SerieRuhr economic papers ; #862
SchlagwörterSprachkompetenz / Sekundarstufe / Zweisprachigkeit / Migrationshintergrund / Leseverstehen / Vorbild
ISBN978-3-86788-999-5
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-1379692 
DOI10.4419/86788999 
Zugänglichkeit
 Das Dokument ist öffentlich im Netz zugänglich.
Dateien
Speaking the same language [0.62 mb]
Zusammenfassung

This study investigates whether foreign origin teachers causally affect their students language skills in secondary school. Exploring within-student variation in assignment to teachers, I find that teachers who are immigrants or descendants of immigrants significantly increase the reading comprehension of students. The effect is strongest for foreign origin students and can partly be explained by a role model effect. The positive effect of bilingual foreign origin teachers is particularly large. They significantly increase reading comprehension for native and foreign origin students. Given their own experience in language learning, bilingual teachers seem exceptionally well-equipped in teaching languages to both native and foreign origin students.

Die vorliegende Studie untersucht, ob Lehrer mit Migrationshintergrund das Leseverständnis ihrer Schülerinnen und Schüler in weiterführenden Schulen kausal beeinflussen. Dafür nutzt die Studie die Längsschnittstruktur der NEPS-Daten und untersucht, ob der Leistungszuwachs der Schulkinder in Schuljahren größer ist, in denen der Deutschunterricht von einer Lehrkraft mit Migrationshintergrund gegeben wurde im Vergleich zu Schuljahren, in denen die Deutschlehrkraft keinen Migrationshintergrund hat. Die Studie zeigt, dass Lehrer mit Migrationshintergrund das Leseverständnis der Schulkinder deutlich verbessern. Der Effekt ist am stärksten für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund und lässt sich teilweise durch eine Vorbildfunktion der Lehrkräfte erklären. Der positive Effekt von bilingualen Lehrkräften mit Migrationshintergrund ist besonders groß. Sie erhöhen das Leseverstehen von Schulkindern mit und ohne Migrationshintergrund signifikant. Angesichts ihrer eigenen Erfahrung im Sprachenlernen scheinen zweisprachige Lehrkräfte besonders geeignet für den Sprachunterricht von Schulkindern zu sein.

Klassifikation
Links
Nachweis
Statistik
Das PDF-Dokument wurde 2 mal heruntergeladen.
Nutzungshinweis
 Das Medienwerk ist im Rahmen des deutschen Urheberrechts nutzbar.