Titelaufnahme

Titel
Legal access to alcohol and its impact on drinking and crime / Fabian T. Dehos
VerfasserDehos, Fabian
ErschienenEssen, Germany : RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, 2020 ; Bochum, Germany : Ruhr-Universität Bochum (RUB), Department of Economics, 2020
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (47 Seiten) : Illustrationen
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
SerieRuhr economic papers ; #884
SchlagwörterAlkohol / Alkoholkonsum / Verbrechen / Einflussnahme / Zugang / Legalität
ISBN978-3-96973-023-2
URNurn:nbn:de:hbz:6:2-1469038 
DOI10.4419/96973023 
Zugänglichkeit
 Das Dokument ist öffentlich im Netz zugänglich.
Dateien
Legal access to alcohol and its impact on drinking and crime [3.04 mb]
Zusammenfassung

This paper leverages a discontinuity in legal access to alcohol at age 16 to estimate its impacts on teenage drinking and crime in Germany, a country with very high consumption levels. Using detailed survey data and administrative crime records from 2005 to 2015, I detect considerable increases in drinking participation, frequency, and intensity at the legal cutoff along the middle and lower end of the distribution. These increases coincide with discrete jumps in criminal engagement under the influence of alcohol, mostly due to violent and property crimes. I provide evidence that changes in drinking intensity induce these crimes, implying a drinking-crime elasticity of 0.4 at age 16.

Die vorliegende Studie nutzt die Diskontinuität der deutschen Zugangsregelung zu Alkohol im Alter von 16 Jahren, um deren Auswirkung auf den Alkoholkonsum und die Kriminalität von Teenagern im Kontext eines Hochkonsumlandes zu analysieren. Auf Basis detaillierter Konsumerhebungen und administrativer Kriminalitätsdaten aus den Jahren 2005 bis 2015, kann an der Zugangsgrenze des 16 Geburtstages zunächst ein deutlicher Anstieg der Konsumpartizipation, sowie der Häufigkeit und Intensität am mittleren und unteren Ende der Konsumverteilung nachgewiesen werden. Diese Konsumveränderungen gehen mit einem diskreten Kriminalitätsanstieg unter Alkoholeinfluss einher, der vor allem auf Gewalt- und Eigentumsdelikte zurückzuführen ist. Weiter Analysen zeigen, dass Veränderungen der Konsumintensität diese Straftaten bedingen, sodass ein einprozentiger Anstieg der Konsumintensität im Alter von 16 Jahren eine Zunahme der Kriminalität unter Alkoholeinfluss um 0.4 Prozent bewirkt.

Klassifikation
Links
Nachweis
Nutzungshinweis
 Das Medienwerk ist im Rahmen des deutschen Urheberrechts nutzbar.